Die Informationsveranstaltung zum Thema Einbruchschutz war eine sehr gelungene Veranstaltung. Polizeihauptkommissar Reuter vom Polizeipräsidium Nordhessen hielt einen lebendigen Vortrag und ging dabei gezielt auf Einbruchstatistiken in Habichtswald ein.  

Etwa zwei Dutzend Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung der CDU Habichtswald, die einen Vortrag über Einbruchschutz mit dem Polizeipräsidium Nordhessen organisiert hatte. Polizeihauptkommissar Horst Reuter, Dozent des Vortrags, kannte als gebürtiger Dörnberger viele Zuhörer persönlich. Somit war das Eis schnell gebrochen und es entstand ein konstruktiver, lebendiger Vortrag. Zahlreiche Zwischenfragen der Besucher zeigten das Interesse an dem etwa 1,5 stündigen Vortrag. Reuter ging mit frischen Zahlen auf die Einbruchsstatistiken im Wolfhager Land und in Habichtswald ein und erklärte anhand von Diagrammen, dass die meisten Einbrüche in der Mittagszeit und in den frühen Abendstunden passieren. Nachts dagegen kommt es nur sehr selten zu Einbrüchen. Es folgten Erklärungen zu sicheren Türen und Fenstern und worauf es beim Kauf oder Nachrüstung ankommt. Zum Schluss ging Horst Reuter auf die Fragen der Besucher ein und nahm sich viel Zeit, bis alle Themen beantwortet waren.  

Aufgrund des hohen Zuspruchs des Vortrags, plant die CDU Habichtswald weitere Veranstaltungen dieser Art. Zum Beispiel zum Thema Internetkriminalität.

Ein großes Dankeschön gilt der Präventionsabteilung des Polizeipräsidiums Nordhessen.

« Kommunalwahl: CDU Habichtswald mit gutem Ergebnis Bundestagsabgeordneter Thomas Viesehon zu Gast in Habichtswald »