Mitglieder der CDU trafen sich kürzlich im „2G-Modus“ zur Jahreshauptversammlung 2021 mit Neuwahlen. Eingeladen hatte der Vorstand um Jörg Wiegel. Als Vertreter des Kreisvorstandes war Friedhelm Becker aus Breuna erschienen, der auch zum Versammlungsleiter gewählt wurde und gewohnt sicher und souverän durch die Tagesordnung navigierte.

In der Rückschau auf die vergangenen 2 Jahre spielte die Kommunalwahl natürlich eine entscheidende Rolle. Vorbereitung und Durchführung des Wahlkampfes nahmen den Vorstand besonders in Anspruch. Nach intensiven Monaten mit vielen Aktionen und guten Kandidaten konnten die 5 Mandate gehalten werden. Die neue Fraktion ist seit April 2021 im Amt und konnte auch schon einige Akzente setzen.

Nach Berichten des Verbands- und des Fraktionsvorsitzenden nebst Aussprache standen turnusgemäße Neuwahlen an. Jörg Wiegel hatte schon im Vorfeld seine erneute Kandidatur angeboten und wurde einstimmig wiedergewählt.

Als neue Stellvertreterin für die nach Berlin verzogene Isabel Pfannkuche wurde Claudia Leinweber gewählt, Für Sascha Rühl wurde Andreas Heerdt zum Schriftführer ernannt und Peter Schnegelsberg zum Beisitzer bestimmt. Sabrina Oeste wurde zur neuen Mitgliederbeauftragten gewählt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Den Vorstand komplettiert Fraktionsvorsitzender Karsten Kirchhof kraft Amtes.

Jörg Wiegel dankte den scheidenden Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement und begrüßte den neuen Vorstand mit der Hoffnung auf weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

Nach den Wahlen konnten erfreulicherweise auch noch Ehrungen vorgenommen werden. Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der CDU wurden Elke Meyer-Schmalisch und Andreas Heerdt geehrt. Beide erhielten eine Urkunde, eine Anstecknadel sowie ein Arrangement von Herbstblumen und noch etwas für das leibliche Wohl.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der CDU wurden Elke Meyer-Schmalisch und Andreas Heerdt geehrt, hier eingerahmt vom Verbandsvorsitzenden Jörg Wiegel und Kreisvorstand Friedhelm Becker (rechts). Auf Mund-/Nasenschutz konnte verzichtet werden, da für alle Teilnehmer ein Impfnachweis vorlag.

« CDU Habichtswald sagt "Nein"